Lab-Supply-Shop.com

 

 

 

 
*** Wichtige Neuigkeiten *** Important News ***Wichtige Neuigkeiten *** Important News ***Wichtige Neuigkeiten *** Important News ***

 

Geprüfte FFP3-Masken verfügbar!

 

Sehr geehrte Kund*innen,

 

wir haben wieder FFP3-Masken auf Lager!

  • FFP3-Masken mit und ohne Ausatemventil verfügbar
  • Herkunft: EU, für den Laborfachhandel geeignet
  • Geprüft nach der europäischen Norm DIN EN 149 - KEIN ungeprüftes Billigprodukt
  • Atmen ist bei allen Modellen problemlos möglich
  •  

Das Robert-Koch-Institut (RKI) empfiehlt zur Behandlung und Pflege von Patientinnen und Patienten

mit einer Infektion durch das Coronavirus SARS-CoV-2 FFP2-Masken sowie FFP3-Masken!

 

 

 

Wann verwendet man welche Maske:

 

FFP1:

  • Schutz vor festen und nicht-fibrogenen* Stäuben (im Bauwesen oder in der Nahrungsmittelindustrie sind Atemschutzmasken der Klasse FFP1 meist ausreichend.)***
  • Filterung: mind. 80 % der sich in der Luft befindlichen Partikeln bis zu einer Grösse von 0,6 μm

*Partikel sind fibrogen:           Sie können kurzfristig zur Reizung der Atemwege und langfristig zur Abnahme der Elastizität des Lungengewebes führen können.
 Partikel sind
nicht-fibrogen: ​Das Einatmen führt nicht zur Entwicklung von Erkrankungen, kann aber die Atemwege reizen und eine Geruchsbelastung darstellen.

FFP2:

  • Schutz vor festen und flüssigen gesundheitsschädlichen Stäuben, Aerosolen** und Rauchen. (z.B.  Metallindustrie, Bergbau bei Kontakt mit Aerosolen, Nebel und Rauch,
    die langfristig zur Entstehung von Atemwegserkrankungen wie Lungenkrebs führen und die das Risiko von Folgeerkrankungen wie einer aktiven Lungentuberkulose massiv erhöhen).
  • Filterung: mind. 94% der in der Luft befindlichen Partikeln bis zu einer Grösse von 0,6 μm

** Aerosol: feinste Verteilung schwebender fester oder flüssiger Stoffe in Gasen, besonders in der Luft (z.B. kleinste Wassertröpfchen in der Luft, die beim Husten entstehen. Aerosole können z.B. Viren enthalten.)

FFP3:

  • Schutz vor giftigen und gesundheitsschädlichen Stäuben, Rauch und Aerosolen, im Umgang mit krebserregenden oder radioaktiven Stoffen und Krankheitserregern wie Viren, Bakterien und Pilzsporen)
  • grösstmöglicher Schutz vor Atemluftbelastung (z.b. im Labor, Infektionsabteilungen der Krankenhäuser, chemische Industrie)
  • Filterung: mind. 99% der in der Luft befindlichen Partikeln bis zu einer Grösse von 0,6 μm

 

Bis bald,

 

Ihr Lab-Supply-Shop-Team

 

 

*** Quellenangaben:

https://www.wko.at/branchen/information-consulting/entsorgungs-ressourcenmanagement/informationen-und-bezugsquellen-schutzmasken.html

https://www.moldex-europe.com/de/moldex-know-how/schutzstufen-ffp1-masken-ffp2-masken-ffp3-masken